Zur Jubiläumsseite - Rückblick

Spenden

Jede Spende hilft!

Ihr Beitrag für Familien mit behinderten und unheilbar kranken Kindern

Fördermitgliedschaft

Das besondere Geschenk!

Sinnvoll und nachhaltig schenken: Fördermitgliedschaft

Infonummer für Eltern

Informationsnummer für Familien und Alleinerziehende mit chronisch kranken oder behinderten Kindern


0651-99201-220


Mo. - Fr.: 8.00 - 16.00 Uhr oder

kontakt@nestwaerme.de   

Auszeichnungen

Top 5 Social Entrepreneur 2009

Im Zuge des „Social Entrepreneur Wettbewerbs 2009“, der als Initiative der Schwab Stiftung gemeinsam mit der Zeitschrift Capital und der Boston Consulting Group ins Leben gerufen wurde, erreichten Petra Moske und die engagierte nestwärme-Gemeinschaft das Finale des Wettbewerbs. Petra Moske gehört mit dem Sozialunternehmen nestwärme e.V. zu den fünf besten „Social Entrepreneurs 2009“ in Deutschland. „In Anerkennung der visionären und pragmatischen Leistungen zur Lösung gesellschaftlicher und sozialer Probleme“, erhielt sie im Januar 2010 aus den Händen von Schriftsteller Paulo Coelho im Rahmen des Weltwirtschaftsgipfels in Davos die Urkunde für ihr Engagement.

 

EUWIIN Special Recognition Award 2007

European Union Women Investors&Innovators Network "EUWIIN" verlieh bei der jährlich in Berlin stattfindenden Europäischen Erfinderinnen & Innovatorinnen Konferenz den "EUWIIN Special Recognition Award 2007". Die Preisverleihung fand im Rahmen des „Global Summit of Women 2007“ statt. Ausgezeichnet wurde insbesondere soziales bzw. wirtschaftliches Engagement, welches Signale für die Gesellschaft setzt.
Petra Moske nahm für die innovative Arbeit von nestwärme e.V. die Auszeichnung entgegen.

Mehr dazu hier: www.euwiin.com

 

Goldene Bild der Frau

Foto: von links Schauspielerin Jutta Speidel, Chefredakteurin Sandra Immoor, Petra Moske und Moderator Kai Pflaume

BILD der FRAU, Deutschlands meistgelesene Frauenzeitschrift, verlieh 2006 zum ersten Mal einen Award für sozial engagierte Frauen, die durch Mut, Menschlichkeit und Kreativität beeindrucken. Fünf Vorbild-Frauen wurden mit der GOLDENEN BILD der FRAU und einem Preisgeld von jeweils 5.000 Euro ausgezeichnet. Die festliche Gala fand im Verlagshaus der Axel Springer AG vor geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien statt.

 

Petra Moske erhielt an diesem Abend als eine der fünf Vorbild-Frauen die Goldene Bild der Frau. Ausgezeichnet wurden außerdem die Frauenrechtlerin Seyran Ates, die Verlegerin Barbara Hirt, Dr. Eva Brinkmann to Broxten sowie Annette Rexrodt von Fircks.

 

Goldener Tabaluga

2006 erhielt nestwärme e.V. für seine Arbeit den „Goldenen Tabaluga“. Ein Fernsehteam von "Tabaluga tivi" besuchte den Hauptsitz in Trier. nestwärme e.V. Deutschland wurde für das verschenkte Glück ausgezeichnet.
Eine „ZeitSchenkerin“ nahm stellvertretend für alle Menschen, die nestwärme und somit den betroffenen Familien ihre Zeit geschenkt haben, den goldenen Tabaluga entgegen.

 

 

 

 

 

Landesverdienstorden RLP

Im Rahmen einer Feierstunde im Dezember 2005, wurden Petra Moske und Elisabeth Schuh mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung, die das Land vergibt.

In der Ordensbegründung hieß es: "Beide haben sich als Gründungsmitglieder und 1. bzw. 2. Vorsitzende im Rahmen des Vereins nestwärme e.V. große Verdienste im sozialen Bereich erworben.“ Weiter wird vom Engagement der Gründerinnen gesprochen, aber auch von der großen Leidenschaft, den Entbehrungen und der Freude, andere Menschen zu unterstützen, welche die gesamte nestwärme-Gemeinschaft prägen.

 

HanseMerkur Preis für Kinderschutz

„Sorge für Kinder ist Vorsorge für die Zukunft": Unter diesem Motto vergibt die HanseMerkur Versicherungsgruppe seit 1981 alljährlich den aktuell mit insgesamt 50.000 Euro dotierten HanseMerkur Preis für Kinderschutz.

Ausgezeichnet werden einzelne Personen, Gruppen, Vereine und Initiativen, die sich ehrenamtlich und in besonderer Weise um das Wohl von kranken, behinderten oder sozial benachteiligten Kindern bemühen. Im Februar 2005 freute sich nestwärme e.V. über den mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis.
Die hohe Auszeichnung wurde durch Eva Luise Köhler, Ehefrau des ehemaligen Bundespräsidenten und Schirmherrin von UNICEF und Müttergenesungswerk, überreicht.