Spenden

Jede Spende hilft!

Ihr Beitrag für Familien mit behinderten und unheilbar kranken Kindern

Fördermitgliedschaft

Das besondere Geschenk!

Sinnvoll und nachhaltig schenken: Fördermitgliedschaft

Jedes Kind braucht Nestwärme

Zwischenmenschliche Beziehungen stehen bei der Pflege eines schwerkranken Kindes im Vordergrund:
nicht allein die Beziehung zum Kind sondern auch und als erstes zu den Eltern und den weiteren Familienangehörigen.
 
Menschlichkeit, Mitgefühl und heimatliche familiäre Geborgenheit sind die emotionalen Grundwerte der nestwärme Pflegephilosophie. Der kleine oder größere "Patient" und seine Familie stehen im Mittelpunkt unseres Denkens, Handelns und Mitfühlens. Wir nehmen besondere Rücksicht auf familiäre Gewohnheiten, Abläufe und die jeweilige Tagesverfassung der Kinder. Familiäre Normen, Werte und Zielsetzungen - unabhängig von Religionszugehörigkeit, sozialer Herkunft und individuellen Überzeugungen - respektieren und achten wir. Die Menschenwürde unserer kleinen und großen "Patienten" und ihrer Familie hat höchste Priorität. Jedes Kind erfährt Akzeptanz und Wertschätzung in seiner Einmaligkeit und Selbstbestimmtheit.

Das Kind ist ein Individuum, das unter biologischen, psychosozialen und psychologischen Aspekten ein unteilbares Ganzes darstellt. Es steht als Teil der Gesellschaft in wechselseitiger Beziehung zu seinen Bezugspersonen, Mitmenschen und der Umwelt. Für die Betreuung von Kindern sind Grundelemente einer humanitären Pflege für die Kinderkrankenpflege maßgebend und richtungweisend.
 
Das nestwärme Pflegeteam steht jedem hilfebedürftigen Kind und allen Familienmitgliedern gerne zur Seite, ob gesund, schwerst krank, sterbend, behindert - vom Frühgeborenen bis zum Jugendlichen. Die Pflege wird individuell dem jeweiligen seelischen, geistigen und körperlichen Verfassung altersgerecht angepasst. Persönliche Gewohnheiten der Familie und des Kindes werden in die Pflege mit eingebunden, soweit es der Gesundheitszustand des Kindes zulässt. Das nestwärme Pflegeteam passt sich der von den Eltern durchgeführten und vom Kind tolerierten Pflege an, soweit es hygienisch, medizinisch und pflegerisch vertretbar ist. Müssen das Kind und seine Familie Gewohnheiten ganz oder teilweise aufgeben, so erhalten sie im Prozess der Umstellung und Anpassung so viel Hilfe, dass sie neue Gewohnheiten aufbauen können.
Die Kinderkrankenpflege ist so abgestimmt, dass sie Selbstständigkeit und Selbstvertrauen im Umgang mit der Krankheit fördert. Eltern werden in pflegerischen Handlungen angeleitet und bei deren Durchführung unterstützt.

Unser Verhalten gegenüber dem Kind und seiner Familie ist verbindlich. Das Kind und die Familie sollen sich gut aufgehoben und geborgen fühlen. Die Privatsphäre unserer Patienten und aller Familienangehörigen wird geschützt und vertraulich behandelt. In einer individuellen Pflegeplanung werden die Probleme und Ressourcen mit den dazugehörigen Zielen und Maßnahmen festgehalten. Sie ist immer auf dem neusten Stand und für das gesamte Personal verbindlich. Durch interne und externe Schulungsmaßnahmen, Teamsitzungen sowie einem Qualitätszirkel wird ständig die Kompetenz unserer Mitarbeiter und damit die Qualität der Pflege erhöht. Wir achten auf  die kontinuierliche Weiterentwicklung der fachlichen und fachübergreifenden Kompetenzen auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse. Es werden eindeutige Entscheidungen getroffen und das Verhalten als Team gegenüber dem Patienten ist einheitlich und transparent. Dies wird durch ständig erneuerte Pflegestandards unterstützt.

Unser Leitbild spiegelt den großen Wunsch wider den Kindern und ihren Familien eine fachlich kompetente aber achtsame Hilfestellung zu sein. Unser Leitbild soll unserem Team und unseren Familien eine tägliche Orientierungshilfe sein, die den gemeinsam zu gestaltenden Alltag gestalten hilft.